Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

Klinik für Urologie

Schwerpunkt Kinderurologie

In der Kinderurologie bieten wir ein breites Spektrum diagnostischer, konservativer und operativer Verfahren an. Dadurch können wir möglichst individuell und schonend angeborene sowie erworbene Erkrankungen, Fehlbildungen und funktionelle Störungen des Urogenitalsystems im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter behandeln.

Wir arbeiten interdisziplinär eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Klinik für Anästhesie zusammen, eine Kooperation, auf die wir sehr viel Wert legen und die auch für die kleinen Patienten und ihre Familien besonders wichtig ist. Denn wir wissen ganz genau: für Kinder und Eltern sind nicht nur Fachkompetenz wichtig, sondern eine kindgerechte Umgebung, genügend Zeit, Einfühlungsvermögen in die kindlichen Reaktionen sowie eine ambulante Versorgung, sobald dies der Erkrankungszustand ermöglicht. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, Menschen mit angeborenen urogenitalen Anomalien über die Kindheit hinaus auch als Erwachsene medizinisch zu begleiten.

Wir freuen uns, wenn wir in Zukunft auch Ihr Kind und Sie als Familie kennenlernen und medizinisch betreuen dürfen und stehen auch als Zweitmeinungszentrum zur Verfügung.

Welche Anomalien und Funktionsstörungen des Urogenitaltraktes behandeln wir?

  • angeborene Fehlbildungen des inneren und äußeren männlichen Genitals wie Phimose, Hydrocele, Hypospadie, Penisdeviation, buried penis und Varicocele bei Kindern und Jugendlichen
  • den Hodenhochstand/Kryptorchismus, auch mittels laparoskopischer Orchidopexie
  • kindliche Harninkontinenz, funktionelle Miktionsstörungen inklusive dem Dysfunctional elimination Syndrome (DES) sowie die monosymptomatische Enuresis
  • die vesikoureterale Refluxerkrankung
  • Harnsteinerkrankungen, mit extrakorporaler Nierensteinzertrümmerung und minimal invasiver endoskopischer Steintherapie
  • neurogene Blasenentleerungsstörungen
  • angeborene Dilatationen der Nieren und ableitenden Harnwege wie Nierenbeckenabgangsenge, obstruktive Pathologie bei Doppelniere mit Ureterektopie oder Ureterocele, Megaureter, Harnblasenfehlbildungen und Harnröhrenklappen; Angeboten werden im Einzelfall, wenn geeignet, laparoskopische Operationstechniken

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Michael Fröhner Chefarzt, Leiter des Prostatakarzinomzentrums Facharzt für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie

Dr. med. Ulrike Lorenz Oberärztin Fachärztin für Urologie

Yury Samaseika Funktionsoberarzt Facharzt  für Urologie, FECSM, FEBU, FEAPU