Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

Endoprothetikzentrum

Endoprothetik­zentrum der Maximal­versorgung

Die Endoprothetik, der künstliche Gelenkersatz, hat in der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie der Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz eine jahrzehntelange Tradition.

Als große, orthopädische Klinik führen wir jedes Jahr eine hohe Zahl dieser Eingriffe durch. Aufgrund der nachgewiesenen Spezialisierung und Kompetenz wurde der Klinik im Jahr 2016 von der unabhängigen Zertifizierungsstelle ClarCert der Status eines Endoprothesenzentrums der Maximalversorgung verliehen. Grundlage dieser Zertifizierung bildet das Zertifizierungssystem "EndoCert". Es wurde von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) ins Leben gerufen.

Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige Durchführung mit guten Ergebnissen für den Patienten bei endoprothetischen Eingriffen sicherzustellen. Außerdem werden die erhobenen Daten zum Aufbau eines Endoprothesenregisters in Deutschland ("EPRD") verwendet. Dieses Endoprothesenregister wird eine wesentliche Grundlage zur Evaluierung von Behandlungsresultaten und für wissenschaftlich fundierte Therapieentscheidungen bilden. Darüber hinaus sollen damit Neu- und Weiterentwicklung von künstlichen Gelenken beurteilt werden.

Priv.-Doz. Dr. med. Torsten Prietzel, MBA Chefarzt Facharzt für Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Orthopädische Rheumatologie, Kinderorthopädie, zertifizierter Tumororthopäde

Dr. med. Oliver Fuchs Oberarzt, Koordinator des Endoprothetikzentrums Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie