Informationen zum Coronavirus

Patientenversorgung und Corona

Frau mit Mund-Nasen-Schutz

Besucherregeln

Patienten können wieder zu festen Zeiten von ihren Angehörigen besucht werden – und das täglich von 15 bis 17 Uhr. Dabei gilt jedoch, dass jeder Patient pro Tag nur eine Person für maximal eine Stunde empfangen darf. Kinder sind davon ausgenommen. Die Besucherinnen und Besucher erhalten nur Zutritt, wenn sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sind und dies beim Betreten schriftlich nachweisen können. Selbsttests werden nicht akzeptiert. Die Nachweispflicht gilt auch für Kinder ab 6 Jahren.

Im Eingangsbereich erfolgt zu den täglichen Besuchszeiten eine Einlasskontrolle mit schriftlicher Kontakt- und Symptomerfassung.

Auf einen Blick: Die neuen Besuchsregelungen ab 14. Juni 2021

  • feste Besuchszeit: täglich von 15 bis 17 Uhr
  • ein Besucher pro Patient und Tag für maximal eine Stunde (Kinder sind davon ausgenommen)
  • Zutrittsberechtigung nach 3G-Regel:
    • geimpft: schriftlicher Nachweis über vollständigen Impfschutz
    • genesen: schriftlicher Nachweis eines positiven PCR-Testes bzw. Quarantänenachweises (mind. 28 Tage bis max. sechs Monate alt)
    • getestet: negativer Testnachweis (aus öffentlichem Testzentrum, Selbsttests werden nicht akzeptiert), nicht älter als 24 Stunden
  • Nachweispflicht für alle Besucherinnen und Besucher ab einem Alter von 6 Jahren
  • Einlass mit Kontakt- und Symptomerfassung (für eine mögliche Nachverfolgung)
  • Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln und Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP- oder FFP2-Maske) im gesamten Krankenhaus
  • Ausschlusskriterien für einen Besuch: bestehende Erkältungssymptome, Fieber etc., ggf. aktuell vorliegende Quarantäneverordnung
persönliche Abgaben für Patienten (Lotsendienst)

Unsere Mitarbeitenden des Lotsendienstes nehmen gern alle Dinge für Patienten entgegen und bringen diese auf die jeweilige Station.

Bitte geben Sie persönliche Dinge, wie bspw. Kleidung oder Hygieneartikel, in den folgenden Zeiten ab:

  • Montag bis Freitag zwischen 7:00 und 18:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an Feiertagen zwischen 14:00 und 18:00 Uhr
hauseigenes Sorgentelefon

Zur Unterstützung in der aktuellen Situation bieten die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz ein hauseigenes Sorgentelefon. Hier stehen sowohl unseren Patienten als auch Angehörigen unsere Klinikseelsorger und Psychologen zur Verfügung.

Sie erreichen unsere Telefonseelsorge unter T (0371) 430 -1555 von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 14:00 Uhr.

bestellter Besuchsdienst

Sie können über die Telefonseelsorge der Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz auch Patientenbesuche durch unser Personal anfordern. Der bestellte Besuchsdienst steht zur Verfügung, wenn:

  • Sie ein vertrauliches Gespräch über Themen wünschen, die Sie derzeit beschäftigen.
  • Sie wünschen, dass sich jemand für Ihren Angehörigen im Krankenhaus Zeit nimmt und ihn besucht. Die zuständigen Kolleginnen sind als Krankenhauspersonal berechtigt, Ihren Angehörigen aufzusuchen.
  • Sie den Eindruck haben, dass Ihr Angehöriger unter der Situation leidet und ihm ein entlastendes Gespräch guttäte.

Auch Angehörige sind herzlich eingeladen, bei bestehenden Sorgen Kontakt aufzunehmen. Sie erreichen unsere Seelsorger dafür auch gern per E-Mail:

Im Eingangsbereich erfolgt zu den täglichen Besuchszeiten eine Einlasskontrolle mit schriftlicher Kontakt- und Symptomerfassung. Sie können das Dokument auch gern vorab ausfüllen und ausgedruckt mitbringen: