Logo: Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz Logo: Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz Logo: edia.con gemeinnützige GmbH
Startseite :: Kontakt :: Schriftgröße A A A
Wir kritisieren die geplante Krankenhausreform und unterstützen die Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

» Hier finden Sie mehr Informationen

Suche   
 

 

CORONAVIRUS (COVID-19)

 

Wichtige aktuelle Hinweise

 

 

Achtung! Genereller Besucherstopp auf allen Stationen unseres Krankenhauses

 

Visitor stop! | Нет входа для посетителей. | لا يوجد دخول للزوار | Entrée interdite aux visiteurs! | ¡Entrada prohibida para visitantes!

 

Liebe Angehörige,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

aufgrund der aktuellen Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 / COVID-19 haben wir über vorbeugende Maßnahmen entschieden, um Mitarbeiter, Patienten und auch Sie selbst in besonderer Weise zu schützen.

 

Daher gilt ab sofort folgende Besuchsregelung: Genereller Besuchsstopp auf allen Stationen!

 

Abweichungen von dieser Regelung sind in besonderen Situationen und Notfällen mit dem diensthabenden Arzt abzusprechen. Bitte nutzen Sie jetzt vorallem alternative Kontaktmöglichkeiten wie zum Beispiel das Internet und das Telefon.

 

Ab sofort bleibt die Patientencafeteria bis auf Weiteres geschlossen!

 

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für diese präventiven Maßnahmen - vielen Dank!

 

Freundliche Grüße

Das Krankenhausdirektorium

 

 

 

"Bestellter Besuchsdienst" möglich

Wir, die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz, bieten als zusätzliche Unterstützung in der aktuellen Situation die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme via hauseigenes Sorgentelefon (montags bis freitags unter 0371 430 1555 in der Zeit von 08.00 bis 16.00 Uhr). Hierdurch können sowohl Patienten selbst als auch Angehörige unserer Patienten mit unseren Klinikseelsorgern und Psychologen Kontakt aufnehmen und Besuche bei Patienten durch unser Personal anfordern, wenn:

  • Sie ein vertrauliches Gespräch über Themen wünschen, die Sie derzeit beschäftigen,
  • Sie wünschen, dass sich jemand für Ihren Angehörigen im Krankenhaus Zeit nimmt und ihn besucht; die Kolleginnen sind als Krankenhauspersonal berechtigt, Patienten und Patientinnen aufzusuchen,
  • Sie den Eindruck haben, dass Ihr Angehöriger unter der Situation leidet und ihm ein entlastendes Gespräch guttäte

 

Auch Angehörige sind herzlich eingeladen, bei bestehenden Sorgen Kontakt aufzunehmen. Dies ist auch per E-Mail möglich:

 

ulrike.foerster@ediacon.de

barbara.guenther@ediacon.de

sabine.hausotte@ediacon.de

steffi.ziegenbalg@ediacon.de

 

Außerdem stehen auch die Seelsorgerinnen und Seelsorger sowie Beraterinnen und Berater der Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, des Bistum Dresden-Meißen und der Diakonie Sachsen über das Ökumenische „Corona-Seelsorgetelefon" unter der Telefonnummer 0351 / 89692890 montags bis freitags von 9.00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung!

 

Rund um die Uhr ist die TelefonSeelsorge Südwestsachsen anonym unter 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 zu erreichen.

 

Bitte nutzen Sie für inhaltliche Fragen zum SARS-Cov-2-Virus das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes über das Bürgertelefon 0371 488-5321.

 

 

 

Umgang und Verhalten im Verdachtsfall

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle aus aktuellem Anlass auf die wichtigsten Informationen zum Thema Corona-Virus hinweisen.

 

Allgemein gilt

Bitte wenden Sie sich bei einem Infektionsverdacht auf SARS-CoV-2 und die hieraus resultierende Erkrankung Covid19 und zur Abklärung an Ihren niedergelassenen Arzt/ Hausarzt. Wichtig ist: Rufen Sie vorher an! Der Besuch sollte in jedem Fall angekündigt werden.

Bitte setzen Sie sich nicht unangekündigt in ein Wartezimmer!

Weiterhin stehen Ihnen die folgenden Anlaufstellen telefonisch zur Verfügung:

  • Patientenservice unter der Rufnummer 116 117

  • Bandansage des Gesundheitsamtes Chemnitz tagesaktuell unter (0371) 488 -5321 oder -5302

 

Empfehlung zum Vorgehen

In Anlehnung an das Robert Koch-Institut empfehlen wir telefonische Kontaktaufnahme zum Hausarzt/ niedergelassenen Arzt für folgende Personengruppen:

  • Personen, die fürchten, am neuartigen Coronavirus erkrankt zu sein

  • Menschen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben (siehe aktuelle Risikogebiete RKI-Seite https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

  • Personen, die Kontakt mit einer an SARS-CoV-2 erkrankten Person hatten und innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln

 

Akute Notfälle

Wir sind als Krankenhaus grundsätzlich auf die Behandlung von Patienten mit schweren und schwersten Atemwegsinfekten vorbereitet, die einer umfassenden klinischen Versorgung bedürfen. In diesen Fällen steht Ihnen unsere Zentrale Notaufnahme zur Verfügung. Bitte rufen Sie auch hier vorher an, um einer möglichen Verbreitung entgegenzuwirken. Sie erreichen die Notaufnahme unter (0371) 430 1190.

 

Vorbeugung durch Beachtung von Hygieneregeln

Das SARS-CoV-2 wird durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen, also etwa durch Niesen oder Husten. Zur Vorbeugung können daher jene Hygienemaßnahmen helfen, die auch bei anderen, klinisch ähnlichen Infektionskrankheiten angeraten sind. Dazu gehören:

  • regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände

  • Nutzung von Einweg-Taschentüchern beim Husten
  • Niesen in die Armbeuge, nicht in die Hände

  • das Meiden von größeren Personenansammlungen

 

Weiterführende Informationen zur Herkunft, Verbreitung und zu möglichen Symptomen erhalten Sie hier.

 

 

Notaufnahme Terminvergabe (ZEBM) Sprechstunden Entlassungsplanung Aktuelles aktuelle Stellenangebote Pressemitteilungen

 

 


"Immer in guten Händen"

 

das heißt für uns:

  • Wir verstehen uns als diakonisches Krankenhaus und laden dazu ein, zu entdecken, dass Menschen bei Gott immer in guten Händen sind.
  • Menschliche Zuwendung und professionelle Behandlung gehören bei uns unauflöslich zusammen.
  • Wir sind für unsere Patientinnen und Patienten da - unabhängig von ihrem sozialen Status und ihrer Weltanschauung.
  • Wir verstehen uns als Dienstgemeinschaft aus Christen und Nichtchristen, die die Fürsorge für die uns anvertrauten Menschen verbindet.
  • Wir praktizieren Transparenz im Umgang mit unseren Geschäftspartnern.

Imagevideo

 

Abhängig von Ihrer Internetgeschwindigkeit kann es nach dem Start des Videos einen kleinen Moment dauern, bis dieses geladen wird.


Pressemitteilungen Veranstaltungen
19.12.2019
Integration der ediacon gemeinnützige GmbH in die AGAPLESION gemeinnützige AG
28.05.2020
wird VERLEGT: Patientenforum Urologie: Prostatakrebs (Referent: Chefarzt Prof. Dr. med. M. Fröhner)
06.12.2019
Patientenforum des Darmkrebszentrums
03.06.2020
Patientenforum Anästhesie: Welttag gegen den Schmerz (Referent: Chefarzt Dr. med. P. Wolf Oberärztin Dr. med. P. Horn)
08.11.2019
Patientenforum Orthopädie am 13.11.19
24.09.2020
Patientenforum Urologie: Aktuelles zur Behandlung urologischer Tumorerkrankungen (Referent: Chefarzt Prof. Dr. med. M. Fröhner)

"Ausgezeichnete" TOP-Medizin in den Zeisigwaldkliniken

 

Orthopädie Siegel 2018 Prostatakrebs Siegel 2018 Urologische Tumoren Siegel 2018 Hüftchirurgie Siegel 2018 Kniechirurgie Siegel 2018 Prostatakrebs Siegel 2019 Orthopädie Siegel 2019

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.   » Mehr Informationen.