Krankheitsbilder

Behandlungsschwerpunkte:

 

Krankheitsbilder Behandlung Artikel
Prostatakarzinom
  • Schwerpunkte: laparoskopische pelvine Lymphadenektomie mit offener perinealer Prostatektomie, offene retropubische Prostatektomie)

''

Die Prostata - Geißel des Mannes

Harnblasentumoren
  • radikale Zystektomie mit Harnableitung (z. B. durch Neoblase, Ileumconduit, Pouch)
  • transurethrale Blasentumorresektion

''

Wenn die Harnblase entfernt werden muss

Nierentumor-
erkrankungen

  • laparoskopische Tumornephrektomie
  • Nierenteilresektion
  • offene Tumornephrektomie


Steinerkrankungen des Harntraktes
  • transurethrale sowie endoskopisch-perkutane Steinentfernung (URS mit Laserlithotripsie, PNL), Stoßwellentherapie (ESWL)

''

Harnsteine und was man dagegen tun kann

Benigne Prostatahyperplasie
  • urodynamische Abklärung, medikamentöse Behandlung
  • transurethrale und offene operative Therapie

''

Wenn die Prostata die Blase behindert

Harninkontinenz und Blasen-entleerungs-
störungen

  • komplexe neurourologische Diagnostik (z. B. Videourodynamik, passagere periphere Sakralnervenblockade)
  • minimalinvasive Therapieverfahren
Andrologie
  • u. a. Stoßwellentherapie bei Induratio penis plastica
Hodentumor-erkrankungen
  • inguinale Hodentumorentfernung
  • laparoskopische retroperitoneale Lymphadenektomie (RLA)
  • Polychemotherapie

Kinderurologie/ rekonstruktive Urologie

 

 

Zur Optimierung eines patientenfreundlichen Ablaufs führen wir für bestimmte Krankheitsbilder eine prästationäre Sprechstunde durch und vergeben nach Befundsichtung geplante Operationstermine. Dadurch kann in den meisten Fällen eine operative Versorgung am Folgetag nach der Aufnahme in unserer Klinik stattfinden und der stationäre Aufenthalt damit verkürzt werden.

 

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Privatsprechstunde von Herrn Chefarzt Prof. Dr. med. Fahlenkamp nach telefonischer oder persönlicher Anmeldung im Sekretariat der urologischen Klinik aufzusuchen.

 

Der Chefarzt verfügt über die volle Ausbildungsermächtigung für Assistenzärzte zur Ausbildung zum Facharzt für Urologie. In regelmäßigen Abständen werden gemeinsame Weiterbildungen mit niedergelassenen Urologen zur Koordinierung fachlicher Konzepte und zur Optimierung der Behandlung unserer gemeinsamen Patienten durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit den Kliniken unserer Region werden spezielle urologische Probleme beraten und auch operativ mit betreut.