Hygiene und Qualitätsmanagement

Hygiene im Krankenhaus

 

In einem Krankenhaus spielt die konsequente Einhaltung der Hygienerichtlinien eine tragende Rolle zur Vermeidung von Infektionen und zur Abwehr von Krankheitserregern. In den Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz tragen zwei staatlich ausgebildete Hygienefachkräfte Sorge für alle Hygienemaßnahmen.

 

Was bedeutet für uns „Qualität"?

 

Der Begriff „Qualität" beinhaltet laut dem Herkunftswörterbuch des Dudens neben den bekannten Bedeutungen „Beschaffenheit, Güte, Wert" auch die „Klangfarbe eines Vokals". Qualität zu gestalten heißt demnach, sich in grundsätzlichem Sinne über die Art und Weise Gedanken darüber zu machen, wie unsere Arbeit geschieht und wie diese - insbesondere von den uns anvertrauten Menschen - erlebt wird. Selbstverständlich gehört dazu die Frage nach einer sinnvollen, effizienten Organisation unserer Prozesse ebenso wie der beständige Blick auf die Qualität der ärztlichen Versorgung, der Pflege und aller anderen Arbeitsbereiche.

 

Aber Qualität bedeutet eben mehr: In all dem gibt sie uns die Frage auf, ob das, was wir tun, zum Wohl der uns anvertrauten sowie der bei uns und mit uns arbeitenden Menschen geschieht und wie es bei ihnen ankommt, ob der Name „Bethanien" einen guten Ruf - im übertragenen Sinne einen angenehmen „Klang" - hat.

 

Deshalb ist für uns die Gestaltung und die beständige Verbesserung der Qualität eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Das Qualitätsmanagement ist dabei das wichtigste Instrument, um diesen Anspruch nachvollziehbar, greifbar und auch messbar zu machen.