Logo: Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz Logo: Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz Logo: edia.con gemeinnützige GmbH
Startseite :: Kontakt :: Schriftgröße A A A
Wir kritisieren die geplante Krankenhausreform und unterstützen die Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

» Hier finden Sie mehr Informationen

Suche   
 

Studien der Klinik für Urologie

 PREFERE-Studie:

 

Präferenzbasierte randomisierte Studie zur Evaluation von vier Behandlungsmodalitäten (Prostatektomie, Perkutane Strahlentherapie,  Brachytherapie, Active Surveillance) beim Prostatakarzinom mit niedrigem oder „frühem intermediären" Risiko

 

Insgesamt sollen 7.600 Patienten über 4 Jahre in die Studie eingeschlossen werden. Es werden in ganz Deutschland etwa 60(-100) Studienzentren mit den jeweiligen Fachbereichen beteiligt sein. Eine Liste dieser Zentren können Sie auf der Internetseite der Studie im Internet einsehen (www.prefere.org).

 

Die Wissenschaftliche Leitung erfolgt durch:

Den Studienleiter der Urologie, Prof. Dr. Michael Stöckle, Direktor der Urologischen Klinik der Universitätsklinik des Saarlandes, Homburg/Saar und seinen Vertreter, Prof. Dr. Peter Albers, Direktor der Urologischen Universitätsklinik Düsseldorf sowie durch den Studienleiter der Strahlentherapie, Prof. Dr. Thomas Wiegel, Universitätsklinik Ulm und seinen Vertreter, Prof. Dr. Heinz Schmidberger, Universitätsklinik Mainz.

 

Die Studie wurde von dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beauftragt.

 

 

 

PROTECT-Studie:

Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie der Phase III zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Panzopanib als adjuvante Therapie bei Patienten mit lokalisiertem oder lokal fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom nach einer Nephrektomie

In der Protect-Studie sind wir in Deutschland auf Platz 1, weltweit ist Deutschland auf Platz 2 nach USA und Russland, was den Einschluss von Patienten betrifft.

 

Die gewünschte Anzahl von Studienpatienten wurde erreicht, so dass die Studienzentrale jetzt einen Einschlussstop von Patienten angeordnet hat.

 

 

 

 JASIMA-Studie:

Phase-II-Studie zur Untersuchung einer Vinflunin-Erhaltungstherapie im Anschluss an eine Erstlinien-Therapie mit Gemcitabin und Cisplatin bei Pat. mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Übergangszellkarzinom des Urothels

Auch in dieser Studie ist der Patienteneinschluss Ende Juni abgelaufen.

 

 

 

 SWITCH-2-Studie:

Phase III randomisierte, sequentielle, multizentrische, offene Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Sorafenib gefolgt von Pazopanib versus Pazopanib gefolgt von Sorafenib für die Behandlung des fortgeschrittenem/metastasierten Nierenzellkarzinoms

 

In diese Studie können Patienten noch eingeschlossen werden.

 

 

 

 NSR-Studie:

 

(Nationale Seminom-Registerstudie) Erfassung der Versorgungssituation und der Therapiesicherheit bei Standardttherapie im klinischen Stadium I des Seminoms